Skip to content

Herbert Geissler Service Teil zwei

Nachdem das hier jetzt eindeutig zu viel ist um es in ein simples Postscript zum ersten Artikel: If you have someone over a barrel ... zu packen, gibt das hier einen eigenen Artikel. Am Samstag, zwölf Tage nachdem ich sie eingeschickt habe, hatte ich die Kamera (EOS 60D) endlich in Händen. Es hat noch einen Tag länger gedauert weil die liebe Firma Geissler ihre Pakete aus Paranoia nur per Nachnahme schickt (wie ich sagte: Geiselnahme deiner Kamera) und in Corona-Zeiten bekommt man vom Postboten nur eine Abholanweisung für den nächsten Tag in der lokalen Filiale. Man kann das doch viel einfacher und günstiger machen und sich das einfach per Paypal bezahlen lassen und dann geht das Paket als normales Paket raus ...

Jedenfalls sah die Kamera im Karton so aus:

EOS 60D im Karton von Geissler zurück
EOS 60D im Karton von Geissler zurück

Man beachte den nicht richtig sitzenden Aufkleber der eigentlich das Objektivbajonett abdecken sollte!

Continue reading "Herbert Geissler Service Teil zwei"

Autismusparadox

Unter INTJs kursiert der Spruch "wir sind doch alle etwas autistisch" und ich bilde da keine Ausnahme. Es äußert sich in verschiedenen Punkten: Zum einen halte ich - wenn ich das nicht bewusst mache - meistens keinen Blickkontakt mit den Menschen mit denen ich rede. Das sieht man auch in dem Kochvideo. Die Begrüßungssequenz habe ich mit einem Teleprompter gedreht, da musste ich in die Kamera schauen. Danach war ich in meiner eigenen Welt wo zwar herumquasseln prima geht, aber Blickkontakt mit der Kamera ist in dem Programm nicht vorgesehen. Ein anderer Punkt ist Körperkontakt: Mit Menschen die mir sehr nahestehen geht das, alle anderen halte ich mir am liebsten vom Leib. Deshalb war die Corona-Zeit ja auch so schön. Und was Probleme beim wechselseitigen sozialen Umgang und Austausch (Wikipedia) betrifft - da wird es paradox.

Ich habe definitiv nur sehr beschränkten Erfolg bei meinen Versuchen, Kontakte mit anderen Menschen aufzubauen. Aber aus meiner Sicht bin ich derjenige der die Kontaktaufnahme startet und ich werde ignoriert und kann deshalb gar nichts dafür.

Continue reading "Autismusparadox"

If you have someone over a barrel ...

... you have to shake him. Für diese Redewendung gibt es keine Entsprechung im Deutschen, die beste Näherung dürfte sein: "Wenn Du erst mal den kürzeren gezogen hat, bist Du am Arsch". Daran musste ich jetzt mächtig denken nachdem ich ein Geplänkel mit der Firma Herbert Geissler aus Reutlingen hatte. Ich hatte ja eine zweite Canon 60D gekauft um das Kochvideo zu machen, die hat mich auf Ebay im Sofortkauf 225 Euro gekostet. Es hat sich dann aber herausgestellt, dass die Kamera wohl mal beim Service war und die haben vergessen, den Servicemodus auszuschalten. Deshalb erwartet die am USB-Anschluss das Serviceprogramm und man kann keine Bilder herunterladen. Was auf die Dauer lästig ist. Das habe ich so schon herausgefunden und auch, dass man das mit dem (proprietären) Serviceprogramm mit ein paar Klicks zurückstellen kann. Fertig.

Ich konnte die Verkäuferin deswegen um 25 Euro herunterhandeln, hatte aber von Anfang an das Gefühl, dass das Problem dafür nicht zu beheben ist. Man kann das Serviceprogramm für die Kamera kaufen, das kostet aber 180 Pfund oder so. Mit dem Canon-Werkskundendienst hatte ich schon mal das Vergnügen, das dauerte Wochen bis ich die Kamera zurückbekam. Also kam ich auf die Idee, es bei einer Vertrags-Servicewerkstätte zu versuchen, eben der obengenannten Firma Geissler.

Continue reading "If you have someone over a barrel ..."

Videos ...

Nachdem ich auf meinen Artikel über Pizza die Frage bekommen habe, ob ich so etwas nicht auch über meinen Kaiserschmarrn machen könnte, dachte ich mir: Wenn, dann sollte man das direkt als Video machen.

Grundsätzlich habe ich mich ja schon früher mal in das Gebiet vorgewagt. Jetzt weniger die zwei Vlogs die ich gemacht habe - das ist ja nur eine einzige Einstellung - sondern die drei Videos der Kochevents in meinem Geschäft. Ich hatte dabei eine Lernkurve, sowohl was Aufnahmetechnik als auch den Schnitt betrifft - man muss ja überhaupt einmal verinnerlichen wie so etwas funktioniert wenn man nicht wahllos Videoclips aneinanderschneiden will. Gefilmt habe ich mit meiner EOS60D Spiegelreflexkamera, die kann 1080p FullHD Videos machen. Gelernt habe ich unter anderem, dass man häufig zwischen zwei Einstellungen schneidet - Totale in Detail zum Beispiel oder von einem Interviewpartner auf den anderen - während die Tonspur der Haupteinstellung durchläuft. Bei den Kochvideos ging das nur mit ein paar Kniffen, denn ich hatte ja nur eine Aufnahmespur gleichzeitig. Die Problemfelder sind aber auch schon klar: Bei der DSLR geht die Scharfstellung nur manuell und obwohl ich das Stativ als Stabilisator verwendet habe sind handgeführte Aufnahmen immer wackelig.

Continue reading "Videos ..."

Begeisterungsfähigkeit und positives Denken

Zu den etwas schrägen Eigenschaften einzelner Persönlichkeitstypen gehört die Kombination aus Begeisterungsfähigkeit und positivem Denken. Soweit ich das sagen kann, tritt es nur bei Intuitiven(N)-Typen auf, für die die Zukunft sowieso wichtiger ist als die Gegenwart. Diese Eigenschaft äußert sich regelmäßig darin, dass man sich für etwas interessiert und dann in dem festen Glauben dass es ein großer Erfolg werden könnte mit vollem Einsatz an die Sache herangeht. Zum Beispiel kenne ich einen INFP, der im letzten Jahr einen Topf Kartoffeln hatte .. und jetzt mit zehn Töpfen und drei Sorten an den Start geht.

Mir ging das auch schon mehrfach so. Als ich aktiv am Klettern war habe ich mir auch vorgestellt mal zu "richtigen" Bergen zu fahren. Und weil man da nicht unbedingt mit Bohrhakenlinien wie im Klettergarten rechnen kann habe ich mich mit den verschiedenen Sicherungsmitteln eingedeckt. Und dann auch gleich mit der ganzen Bandbreite und bin an irgendwelche Felsen in der Wildnis gefahren um zu üben. Richtig benutzt worden sind die Sachen dann leider nie, aber wenigstens waren sie für ein cooles Foto gut:

Mein Kletterrack

Continue reading "Begeisterungsfähigkeit und positives Denken"