Skip to content

Typisierung des Enigmas

Wie ich schon geschrieben habe, sind die anderen Mitglieder meiner Familie recht einfach zu typisieren: Meine Mutter ist INFP und mein Bruder ISTJ. Mein Vater hingegen ließ sich nicht wirklich einordnen, er zeigte Merkmale eine INTJ und eines ISTJ gleichzeitig, wie zum Beispiel der mangelnde Respekt für Regeln, während er gleichzeitig dauernd andere Menschen um Hilfe bittet während ich als INTJ gerne alles selbst herausfinde. Weil er auch regelmäßig meine Mutter mit Aufräumattacken wie "wem gehört das? Nimm es mit!" terrorisiert hat und es ständig Spannungen über die Unordnung in unserer Wohnung gab, habe ich nie bezweifelt, dass er ein J ist. Das er ein Introvertierter und ein Denker fast ohne emotionale Regungen ist, war offensichtlich. Die entscheidende Eingebung bekam ich, nachdem ich über INTPs in introspektivblog.wordpress.com gelesen habe: "wenn wir etwas zur Seite legen, wird es nach zwei Tagen für uns unsichtbar".

Kurz danach fand ich im Hausflur eine Kiste mit Teilen für zwei Kommissionen und einem Brief. Offensichtlich wollte er diese Sachen erledigen und den Brief einwerfen, hat es aber dann komplett vergessen. Ich sollte auch erwähnen, dass er als Geschäftsinhaber sehr erfolgreich war weil er immer noch der beste Verkäufer mit der größten Anpassungsfähigkeit ist. Gleichzeitig kann er aber auch von jetzt auf gleich alles fallen lassen und seinen Hobbies frönen wenn das Wetter verlockend ist, ohne sich Gedanken zu machen was passiert wenn er nicht da ist. Die Wichtigkeit von Dingen ist für ihn direkt proportional zum Abstand zur Nase und das kann böse Folgen haben. Wenn er in Urlaub ist, schafft er es, an dem einen Tag für die paar Stunden wo eines seiner Projekte montiert wird nicht erreichbar für Rückfragen zu sein die sich aus einer etwas unvollständigen Vorbereitung ergeben wo nicht alles in den Plänen niedergeschrieben ist. Aber nein, aus den Augen - aus dem Sinn. Ich bekam ihn auch nie dazu, ToDo-Listen systematisch zu benutzen, schon allein weil es für ihn zu aufwändig war, sie erstmal anzulegen und er offensichtlich nicht die Angst vor Fehlern hat die die meisten J-Typen haben. Wegen dieser Einstellung wurden viele langfristige Projekte und Verbesserungen nie angefasst denn sie sind ja im Moment nicht wichtig.

Und wenn er freigemacht hat, gab es oftmals eine Begründung wie "das Wetter ist nur noch heute gut, morgen wird es schlechter" - was implizieren soll, dass er dann wohl morgen (wenn das auf einen Sonn- oder Feiertag fällt) die Arbeit nachholt. Normalerweise war das aber nie der Fall. Das gleiche gilt für die Versprechen "ich werde dir dabei helfen" - entweder hatte er dann keine Zeit oder verschwand mittendrin. Es ist also auch eine Geschichte der gebrochenen Versprechen. Der Laserfokus auf die Ziele, der so typisch für einen INTJ ist, ist offensichtlich nicht sein Ding. Ein anderer Punkt war - die logische Fortsetzung der gebrochenen Versprechen - man konnte nie sicher sein, dass er bei Verhandlungen unsere Position verteidigt hat. Es ist mehr als einmal passiert, dass er plötzlich die Seiten gewechselt und einem offen in den Rücken gefallen ist. Jeder andere würde, wenn er von der Gegenseite überzeugt wurde eine Verhandlungspause machen und das mit der eigenen Seite klären. Jemandem einfach so in den Rücken zu fallen? Für viele Typen unvorstellbar.

Um es kurz zu machen: er ist ein P, ISTP (der Virtuose) um genau zu sein, und die Beschreibung passt. Seit seiner Jugend ist er Modellbauer in vielen verschiedenen Disziplinen. Er fing an, eine Lokomotive im Maßstab 1:11 zu bauen - genau das: fing an. Immer wenn es Probleme gab, sprang er zu anderen Projekten, so dass ich einmal sieben (!) Projekte aus unserem gemeinsamen Bastelzimmer ausräumen musste um mein eigenes weiterbauen zu können, während er in Urlaub war. Mit so vielen offenen Baustellen würde ich wahnsinnig werden.

Die Typenbeschreibung trifft auch für seine anderen Hobbies zu, besonders Sport. In seinen Dreißigern fing er mit Windsurfen an um dann später auf ein Segelboot zu wechseln und Rennrad zu fahren. In seinen Sechzigern fing er mit Skifahren an (!) - und er hat ein natürliches Bewegungstalent. Ich habe das herausgefunden als ich ihn mit zum Klettern genommen habe. Kurz gesagt hat er eine Route im ersten Anlauf geschafft, ohne jemals vorher geklettert zu haben, bei der ich mehrere Versuche gebraucht habe. Das auf ihn nie wirklich Verlass ist - wenn etwas anderes ihn interessiert oder sich die Bedingungen geändert haben zählen alte Versprechen nicht mehr - das ist ebenfalls sehr typisch für ISTPs. Das war auch der Grund für das Scheitern der Ehe mit meiner Mutter: Nachdem sie sich dazu entschlossen hat, nicht monatelang am Stück mit ihm Segeln zu gehen hat er die erstbeste Gelegenheit genutzt (glücklicherweise erst nach 25 Ehejahren) und Sie für jemanden ausgetauscht der eben das macht. Er hat sogar erklärt, nicht wirklich zu wissen was Liebe ist, der Spass zwischen den Laken ist für ihn deutlich wichtiger. Alles passt für ISTP ... und genau dieses rätselhafte, widersprüchliche Verhalten steht in der Typbeschreibung: manchmal prioritisieren, dann wieder plötzlich die Interessen wechseln, sich einmal einzuordnen und kurz danach sich völlig quer zu stellen, sehr anpassungsfähig zu verschiedenen Kundentypen zu sein und gleichzeitig auch sehr stur und ohne Einfühlungsvermögen, und das alles gleichzeitig.

Zusammengefasst: Auf der einen Seite bin ich froh, ihn als Vater zu haben denn er erlaubte mir meine handwerklichen und sportlichen Talente zu entwickeln (er versuchte uns immer in seine Hobbies hineinzuziehen) und er hat mir außerdem keine Grenzen gesetzt mit denen ich sicher kollidiert wäre. Auf der anderen Seite verlor er sein Verantwortungsgefühl für die Firma zu einem großen Teil nachdem er sie mir überschrieben hat. Sicher, er arbeitet immer noch und wir haben die Positionen getauscht - er ist jetzt der Mann für alle Fälle - aber er interessiert sich nicht für die langfristigen Projekte wie die Umgestaltung unserer Ausstellung (wobei er kein Problem damit hat, etwas erstmal zu kritisieren und nachdem es fertig ist, es auf einmal für eine gute Idee zu halten). Und wenn er in Urlaub fährt, denkt er nicht darüber nach wie es den daheimgebliebenen geht, ganz im Gegenteil zu meiner INFP Mutter. Und - wie besagter Karton - muss ich hinter ihm herräumen. Das Gleiche galt auch für die Lokomotive: Ab dem Tag an dem ich angefangen habe daran zu arbeiten, hat er nie wieder einen Finger dafür krumm gemacht, während ich gerne mit ihm zusammen daran gearbeitet hätte.

Und noch ein Wort über P-P Beziehungen: Seltsames kann passieren. Während Js einen fremdgehenden Partner direkt herauswerfen würden und nie mehr ein Wort mit ihm reden würden, kann das zwischen zwei Ps ganz anders laufen. Weil sie sich nicht gerne zu einer endgültigen Entscheidung entschließen kann das einen Zombie-Status annehmen. Meiner INFP Mutter ist das zweimal passiert: sie hat meinen ISTP-Vater nachdem er beim Fremdgehen ertappt wurde nicht vor die Tür gesetzt, auch wenn Sie es ihm nie verziehen hat und es mehrere Jahre für die Distanzierung gebraucht hat. Aber selbst heute können Sie noch ganz normal miteinander reden und arbeiten. Der nächste Versuch mit einem ENTP lief nach dem gleichen Schema ab: Andere Umstände verhinderten, dass es zu einer wirklichen Beziehung kam, aber es blieb bei diesem untoten Zustand über Jahre, bei dem einerseits immer noch alles möglich ist, realistisch aber gar nichts passiert. Genau wie bei Schroedingers Katze: Keiner der Ps will den Deckel heben um zu entscheiden ob die Katze nun tot oder lebendig ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Formular-Optionen