Skip to content

Category: Social critism

Not everything is perfect in society

Subscribe

XML Mail

Entries from Social critism:

Die Wissenschaft des Erfolgs

Es verwundert wenig, dass ich Curiositystream abonniert habe. Dort kam jetzt neu eine sehr interessante Dokumentation "The Science of Success". Und wie so oft gibt es Zusammenhänge die zwar leicht nachzuvollziehen sind wenn man sie erklärt bekommt, von alleine kommt man aber einfach nicht darauf.

Es gibt in der Welt die grundsätzliche Meinung, dass Fähigkeiten und Erfolg miteinander gekoppelt oder gar identisch sind - "er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann" ist synonym mit "er ist ein fähiger Geschäftsmann". In dem Film haben jetzt Wissenschaftler - vor allem Datenanalysespezialisten - festgestellt das das so überhaupt nicht stimmt. Das ist eine neue Entwicklung in der Wissenschaft: "Big Data" ist nicht nur der Krake vor dem alle Datenschützer Angst haben, diese riesigen Datensätze ermöglichen der Wissenschaft auch völlig neue Erkenntnisse.

Continue reading "Die Wissenschaft des Erfolgs"

Pharisäertum

Aus der Kritik von "MH" des Trierischen Volksfreunds zum Film "Atomkraft Forever":

Dann folgten dröhnende, düstere Klänge und trostlose Bilder des ehemaligen AKWs Greifswald sowie Aufnahmen von Arbeitern, die die Räume des Kraftwerks mühevoll abtrugen. [...] Doch nicht nur der Ausbau der gefahrenreichen Technik wurde gezeigt. [...] Und obwohl die Pro-Argumente überzeugnd klangen, so gab es ein großes Defizit, für das bis heute kein Lösungsvorschlag vorliegt: die Frage nach dem Endlager für den Atommüll. Und obwohl der Beitrag teilweise langatmig war, stimmte er nachdenklich und schockierte nachdrücklich.

Da ist es wieder: das Haupt-Totschlagsargument gegen die Kernkraft: Man muss doch den Müll für (beliebige Zahl zwischen 20.000 und einer Million Jahre einfügen) sicher lagern können. Alle anderen Argumente machen die Kernkraft in etwa ebenbürtig mit den erneuerbaren Energien: Verfügbarkeit, Sicherheit, Emmissionen. Aber der Müll ...

Continue reading "Pharisäertum"

Auf dem Weg in den Faschismus

Vor ein paar Jahren war im P.M. Magazin ein Artikel über die sogenannten "Superforecaster", Menschen die eine erstaunliche Trefferquote dabei haben die Zukunft vorherzusagen. Natürlich nicht im Sinne von Wahrsagen, sondern die Beschreibung trifft ziemlich genau auf die INTJ-Charaktereigenschaften zu: Durch genaue Kenntnis sowohl der jetzigen Situation als auch vergangener Ereignisse zukünftige Entwicklungen vorhersagen zu können. Dadurch, dass sich die Menschen in den letzten 10.000 Jahren genetisch praktisch nicht verändert haben und neuer Geschichte überhaupt nicht kann man ziemlich gut einschätzen wie Menschen handeln wenn sie es früher in einer vergleichbaren Situation auch schon getan haben.

Genauso wie ich die Parallelen zwischen dem Ukraine-Krieg jetzt und der Endphase des ersten Weltkriegs gesehen habe, sind die Parallelen zwischen dem heutigen Zustand in den USA und dem Weg Deutschlands in die Dikatur der NSDAP auch nicht zu übersehen. Nebenbei bemerkt bin ich so froh dass ich nach meinen katastrophalen Ergebnissen mit Schulenglisch inzwischen fließend Englisch kann, eben dank einem ganzen Kindle voll englischsprachiger Fantasybücher und Youtube. Die Informationen in den deutschsprachigen Medien sind einfach sehr viel dünner gesät.

In einem Youtube-Video hat ein Mitglied der Clinton-Administration festgestellt, dass sich nicht seine Position geändert hätte, sondern vor allem die Republikanische Partei sich extrem nach rechts verschoben hat. In den Kommentaren hat jemand anderes geschrieben der sich aktuell als "links" sieht, dass nach einem Fragebogen seine Position eigentlich die eines Eisenhower-Republikaners ist. Die Definition von Faschismus ist etwas schwammig, "Massenpartei entschlossener militanter Nationalisten, die mit traditionellen Eliten zusammenarbeitet und demokratische Freiheiten abschafft" trifft es aber ganz gut. Und die USA bewegen sich eindeutig in die Richtung. Die Situation ist möglicherweise sogar noch ernster als in den 30er Jahren, in der Endphase der Weimarer Republik musste Hitler ja als Führer der größten Partei das Reichskanzleramt erst vom Reichspräsidenten angetragen werden. Bei der Reichstagswahl 1932 war die NSDAP zwar stärkste Partei, mit 37,3% selbst zusammen mit den Deutschnationalen aber von einer Mehrheit entfernt. Hätte es damals in Deutschland das in den USA geltende Mehrheitswahlrecht gegeben (der jeweils stärkste Kandidat gewinnt das Mandat), dann wäre Hitler vom deutschen Volk in das Amt gewählt worden.

Continue reading "Auf dem Weg in den Faschismus"

Dubiose Motive

Wenn man sich die aktuelle Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine ansieht dann wird mir mal wieder deutlich, was die Intuitiven Typen (die Minderheit) von den Sensortypen (die Mehrheit) unterscheidet. Sensortypen leben im hier und jetzt, Intuitive beschäftigen sich mit der Vergangenheit und ziehen daraus Rückschlüsse auf die Zukunft. Und wahrlich ist es beim Krieg in der Ukraine nicht so dass da allzuviel neue Entwicklungen dabei wären, alles schon einmal dagewesen.

Jake Broe hat auf Youtube herausgestellt, dass Russland den Krieg eigentlich bereits verloren hat und hat die Situation mit dem zweiten Weltkrieg verglichen und die immensen Mengen an Waffen und Material mit denen die USA damals die Sowjetunion unterstützt hat. Ich finde dass es sogar noch eine bessere Analogie gibt, nämlich die Situation im ersten Weltkrieg für Deutschland.

Continue reading "Dubiose Motive"

Total Unfair

Der Youtube-Algorhytmus ist ja so eine Sache. Mir hat er jedenfalls in letzter Zeit ein paar Videos über Asperger-Autismus vorgeschlagen, unter anderem dieses hier über Nicole (26):

Sie hatte in ihrer Kindheit Probleme mit Depressionen und hat auch eine Essstörung entwickelt bis sie endlich vor ein paar Jahren die Asperger-Autismus-Diagnose bekommen hat. Ich war noch nie beim Psychologen, aber die autistischen Züge kommen mir alle sehr bekannt vor. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass das bei mir bei weitem nicht so extrem auswirkt.

Continue reading "Total Unfair"

Gruppendynamik

Da ich ja inzwischen recht anglophil bin habe ich viel von den zwei Ereignissen in den USA mitbekommen, die zwar sehr verschieden sind, aber trotzdem so viel gemeinsam haben: Den geleakten Entwurf des Obersten Gerichtshof um das Abtreibungsurteil zu kippen und dem Amoklauf in der texanischen Grundschule.

Der gemeinsame Faktor ist, wie sehr doch Menschen gruppenmäßig denken und welche Auswirkungen das hat. Und dass die Menschheit sich in ein Spektrum aufspaltet, es aber in der Beziehung ein fundamentales Ungleichgewicht zwischen den Rändern des Spektrums gibt. Klingt etwas verklausuliert, aber Erläuterung folgt.

Continue reading "Gruppendynamik"

Realer Irrsinn

Die freie Presse mag zwar auch ihre Fehler haben indem sie häufig irgendeine Sau durchs Dorf treibt die halt gut für die Auflage ist. Und deshalb selbst die Bevölkerung - bewusst oder unbewusst - beeinflusst und das häufiger auch mal auf Basis ungenügender Recherche. Aber auf der anderen Seite wird doch auch so einiges veröffentlicht bei dem man ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln bekommt.

Aktuell werden ja die Ereignisse der Flutnacht im Juli 2021 aufgearbeitet. Und dabei kam auch die Rolle der Rettungsleitstellen in den Blickpunkt. Die Flutwelle wanderte ja talabwärts und bereits frühzeitig wurde durch eine enorme Zahl von Notrufen klar das da was passiert. An diesem Punkt hätte man an der Ahr noch einige Menschenleben retten können wenn man eine weitreichende Warnung verbreitet hätte. Aber das Personal der Rettungsleitstelle hat das nicht von sich aus gemacht, weil das bürokratisch nicht so vorgesehen ist. Vielmehr benötigen sie dafür einen schriftlichen - ich nenne das jetzt mal Befehl - des Landrates oder der jeweiligen Kommunen. Der Ahr-Landrat hatte ja die Befehlsgewalt wohl abgegeben und die betroffenen Kommunen hatten wohl selbst genug zu tun, jedenfalls wurde das Formular nicht eingereicht. Und als es dann doch eingereicht wurde wurden Rundfunk und Fernsehen nicht alarmiert weil dort ein Kreuzchen gefehlt hat.

Continue reading "Realer Irrsinn"

Geschichtsrückblick Energie

Vor ein paar Tagen habe ich von meinem Stromversorger eine Mitteilung bekommen, dass mein Gewerbestrom von 24 auf 48 Cent pro kWh teurer wird. Und das ist noch günstig - auf Check24 gibt es bei 40.000 kWh im Jahr nichts unter 54 Cent und die Grundversorgung bei e-on liegt sogar bei 65. Dabei hatten wir schon vorher die höchsten Strompreise in Europa.

Hochspannungsmasten
Foto von Tayssir Kadamany auf pexels.com

Zum einen liegt das an dem Punkt der Demokratie/Kapitalismus-Kombi der ich absolut nichts abgewinnen kann: Spekulation. Noch liefert Putin ja das Gas und die Preise sind ja langfristig festgelegt. Es gibt aktuell auch keine Stromknappheit. Aber die Erwartung davon führt dazu, dass die Spekulanten auf steigende Preise setzen und kaufen, was wiederum den Preis steigen lässt ... die Kohle wandert dann in die Taschen der Kapitalisten während die Erzeugung immer noch ungefähr dasselbe kostet.

Continue reading "Geschichtsrückblick Energie"

Selbstbetrug

Die neue Bundesregierung ist jetzt im Amt und die Ziele, die sich die Koalition auf die Fahne geschrieben hat zeigen ganz deutlich, wie weit weg von der Realität Politik sein kann. Aber zuallererst hat mich gestört, dass sich Olaf Scholz so gefreut hat dass er endlich Bundeskanzler werden kann, genauso wie Armin Laschet es so sehr bedauert hat, jetzt nicht "da oben" stehen zu können. Jeder vernünftige Mensch würde so ein Amt, bei dem von vornherein klar ist dass man die gesetzten Ziele nicht erreichen kann gar nicht erst antreten sondern schreiend weglaufen. Vielleicht sollte man das wirklich einführen, dass die Politiker wirklich persönlich haftbar sind für das was sie da fabrizieren. Auch die Zusammensetzung des Bundeskabinetts ist fachlich totaler Schwachsinn, von ein paar Ausnahmen mal abgesehen. Karl Lauterbach dürfte so ziemlich der Einzige sein der wirklich Ahnung von seinem Resort hat, der Rest ist politischer Proporz und Postengeschachere in Reinform.

Primärenergieverbrauch nach Sektoren
Primärenergieverbrauch nach Sektoren

Im Speziellen geht es mir um den Dreifachausstieg: Aus der Atomkraft (die letzten sechs deutschen Atomkraftwerke werden zum Ende des Jahres abgeschaltet), aus der Kohle und aus dem Verbrennungsmotor. Beides bis 2030, also innerhalb von acht Jahren.

Continue reading "Selbstbetrug"

Staatsverständnis und Machtbedürfnis

Viele meiner Artikel werden von äußeren Ereignissen ausgelöst. In diesem Fall ist das ein Zeitungsbericht über das Online-Treffen von Biden und Xi Jinping in dem es auch um Taiwan ging. Die Chinesen haben ja schon mehrfach angedroht, Taiwan zu erobern sollte sich dieses für unabhängig erklären. Der Witz an der ganzen Sache ist ja der, dass sie ihre Unabhängigkeit gar nicht erklären müssen, da sie überhaupt nie Teil der Volksrepublik China waren. Als Mao 1949 die Volksrepublik China ausgerufen hat war Taiwan immer noch unter Kontrolle der Kuomintang. Aber die Volksrepublik besteht darauf, die Souveränität über Taiwan zu haben.

Irgendwie frage ich mich, was der ganze Scheiß überhaupt soll. Zuallererst muss man sich ja fragen, wofür man einen Staat überhaupt braucht. Die Frage ist ja einfach zu beantworten: Es gibt vieles, was ein Individuum oder eine kleine Gruppe von Menschen nicht alleine realisieren kann, deshalb schließen sich Menschen unter dem Dach einer gemeinsamen Organisation zusammen. Einer alleine braucht keine Straße und kann auch keine bauen, ein Gemeinwesen kann das. Unter diese Rubrik fallen viele staatliche Aufgaben wie Verteidigung oder auch soziale Absicherung. Grundsätzlich macht die Staatenbildung also Sinn.

Continue reading "Staatsverständnis und Machtbedürfnis"

Pfusch

Eigentlich habe ich wichtigeres zu tun, aber es beschäftigt mich so sehr dass ich diesen Artikel jetzt schreiben muss. Solange mir die Sätze sowieso schon im Kopf herumgehen. Ich bin immer noch bei den Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe und ständig kommt mir irgendein Pfusch entgegen, den Handwerker vor langer Zeit gemacht haben. Dieser hier war besonders ärgerlich:

Unvollständiges Schutzrohr
Unvollständiges Schutzrohr
Continue reading "Pfusch"

Niedergang der Kirche

Heute war ja Allerheiligen mit der jährlichen Gräbersegnung. Und dabei war nur allzu deutlich zu erkennen, dass sich die katholische Kirche in einem dramatischen Niedergang befindet. Früher gab es dazu ein Hochamt, eine Prozession, einen Chor, sechs Meßdiener, Pastor und Küster. Dieses Jahr war es eine ein-Frau-Veranstaltung mit einer Diakonin.

Aus meiner Sicht muss ich aber sagen, dass es die Kirche selbst schuld ist. Ich war von Jugend an sehr in der Gemeinde engagiert, war Meßdiener, Vorbeter, Organist und manchmal auch mehreres gleichzeitig. Nur hat es mich geärgert dass ich als Fotograf in den wenigsten Kirchen fotografieren durfte und man mich in Straßburg sogar aus dem Dom geworfen hat und als Organist hätte ich ja nur zu gerne auf den großen Dingern gespielt. Nach moderner Betrachtungsweise sollte sich da ja was machen lassen wenn man in einem Verein mehrere Tausend Euro Jahresbeitrag bezahlt. Ich bin aber der Mensch der nicht still und leise den Abgang macht sondern ich gebe jedem vorher noch eine Chance. In diesem Fall also mit einem Brief an die höchsten Autoritäten, meinen Bischof und dem Papst persönlich:

Continue reading "Niedergang der Kirche"

Staatshaftung

Das hier wird einmal ein politischer Artikel, ausgelöst von diesem Zeitungsartikel und meinen eigenen Erfahrungen die mir dann nochmal schmerzhaft bewusst werden. Hier hat also eine Verbandsgemeindeverwaltung gegen die Bundesrepublik Deutschland geklagt und verloren. Der ganze Spaß hat dann noch einen hohen fünfstelligen Betrag gekostet. Und ich hätte ihnen vorher sagen können dass das nichts wird.

Artikel im Trierischen Volksfreund vom 13.10.2021
Artikel im Trierischen Volksfreund vom 13.10.2021
Continue reading "Staatshaftung"

Die Welt wäre eine bessere ... (Teil zwei)

... wenn die Menschheit sich verändern könnte

Ich glaube man kann mit einiger Gewissheit sagen, dass die Menschheit in mehrerer Hinsicht an einem Scheideweg steht. Eine globale Krise wurde weitgehend eingedämmt und der Kalte Krieg mit der Option auf eine nukleare Apokalypse ist vorerst beigelegt, aber das Ende des globalen Wachstums ist absehbar und zu diesem Themenkomplex gehört auch die fortschreitende Zerstörung der Natur und die drohende Klimakatastrophe.

Dummerweise lässt sich dieser Prozess wohl kaum aufhalten solange die Menschheit sich nicht ebenfalls ändert. Warum ist der Kapitalismus inzwischen das Dominante Wirtschaftssystem? Weil Gier eben funktioniert. Wie auch die anderen sechs Todsünden. Es ist kein Geheimnis, dass die ganze Werbung voll auf den Abgründen der Menschheit basiert, sei es Gier, Geiz, Wolllust, Völlerei ... es funktioniert. Das war auch so ein Satz aus dem letzten INTP-Video: "Geld - man braucht es für die Wohnung, zum Einkaufen, um sich fortzubewegen ... nichts läuft ohne Geld, selbst unter Freunden nicht". Und die Gier kennt halt keine Grenze, der Mensch zerstört seine Umwelt immer weiter um noch mehr Profit zu machen. Und vieles was sinnvoll wäre wird einfach nicht gemacht weil es Geld kostet und keinen Profit abwirft.

Continue reading "Die Welt wäre eine bessere ... (Teil zwei)"

Früherkennung von INTJs

Mir ist wieder einmal mein erstes Grundschulzeugnis in die Hände gefallen und das ist so interessant dass ich es hier online stellen will. Die Frage ist ja: ab wann erkennt man bei einem Kind wie es sich entwickeln wird? Mein Grundschullehrer in der ersten Klasse hat es sicherlich erkannt und das Zeugnis liest sich wirklich typisch INTJ. Es zeigt sich schon die ausgeprägte Selbstbestimmung und Kritik an Autoritäten. Gleichzeitig auch das was man uns INTJ eigentlich abspricht: guten, fundierten Argumenten sind wir zugänglich. Natürlich auch der Drang nach Effizienz, warum so viel Mühe für eine Hausaufgabe investieren ...? Nur das mit den "gruppenbezogenen Erfordernissen" hat wohl nie so richtig funktioniert.

Jahreszeugnis der ersten Klasse
Jahreszeugnis der ersten Klasse
Continue reading "Früherkennung von INTJs"